Vorstellung: Vorstandsvorsitzende – Danielle Cikryt

Vorstellung: Vorstandsvorsitzende – Danielle Cikryt

Danielle_Fotopotrait_800x800_neu-300x300 Vorstellung: Vorstandsvorsitzende - Danielle Cikryt

Danielle ist 22 Jahre alt und seit dem Juli 2018 unsere neue Vorstandsvorsitzende und betreut unsere externen Kunden, Förderer und Kooperationspartner. Ihr  Studiengang „Sprachwissenschaften (Germanistik & Spanisch) gehört den exotischen Studienrichtungen des Vereins an. Bevor sie das Amt der Vorstandsvorsitzenden übernommen hat, hat sie sich bereits ein Jahr als Vorstand für Internes in den Verein eingebracht.

Wir haben Danielle einige Fragen zu ihren Erfahrungen und Erkenntnissen während ihrer Zeit bei Active gestellt:

1. Was macht Dir bei Active am meisten Spaß?

Das Team. Egal was man bei Active macht, ob man ein Amt übernimmt, ein Projekt durchführt oder eine Marketingkampagne für den Verein entwickelt, man ist immer umgeben von einzigartigen Menschen, die mehr als ‚einfach‘ studieren wollen – Menschen, die mein Leben bereichern und mit denen ich gerne arbeite, feier und lache.

2. Welches Event aus Deiner Zeit bei Active hat Dich am meisten geprägt?

Die Jahreshauptversammlungen. Schon zu Beginn meiner Amtszeit fand ich es faszinierend, das Jahr zu resümieren und Vorstände für das kommende Jahr zu wählen und dadurch ein Stück weit auch die strategische Ausrichtung des Vereins festzulegen. Ich habe die Mitglieder bewundert, die sich für ein Amt aufstellt haben und konnte später auch in ihre Fußstapfen treten. Die letzte Jahreshauptversammlung war für mich ein echtes Highlight. Nicht nur, weil die Location mit Dachterrasse unheimlich cool war, sondern auch, weil ich zum einen als Vorstand Internes verabschiedet wurde und vorgestellt habe, was meine Arbeit das ganze Jahr über beinhaltet hat und zum anderen selbst nochmal kandidiert habe und meine Ziele für das kommende Jahr vorstellen konnte.

3. Welcher Moment in Deiner Zeit bei Active hat Dich am meisten geprägt – was war Dein Active-Moment?

Wir besuchen regelmäßig potenzielle Kunden und besprechen mit ihnen Anknüpfungspunkte für eine mögliche Zusammenarbeit. Vor meinem ersten solchen Termin war ich unfassbar nervös, weil ich unsicher war, nicht professionell genug aufzutreten und nicht ernst genommen zu werden. Diese Angst stellte sich jedoch schnell als unbegründet heraus. Wir haben direkt auf Augenhöhe diskutiert und konnten tatsächlich ein Projekt akquirieren. Ich habe durch diesen und viele weitere Termine immens an Selbstbewusstsein gewinnen können und bin froh, über meinen Schatten gesprungen zu sein.

4. Warum bist Du bei Active? Was sind Deine Beweggründe und worin siehst Du Deinen eigenen Mehrwert? 

Ich habe in meiner Zeit bei Active mehr als in meinem gesamten Studium gelernt, weil ich mich aktiv und praktisch ausprobieren kann. Ich kann Verantwortung über 50 Personen übernehmen – wer in unserem Alter kann das schon von sich behaupten?
Ich lerne bei Active jeden Tag etwas Neues – fachlich, persönlich und zwischenmenschlich. Durch Active fühle ich mich besser auf den Berufsalltag vorbereitet als es jede Vorlesung, jedes Buch oder jeder Vortrag je leisten könnte, weil ich nicht nur in der Theorie über die Sachen spreche, sondern sie ausprobiere und lebe.
Durch die Projektarbeit und die internen Weiterbildungsmaßnahmen wie z.B. Workshops kann ich in die unterschiedlichsten Bereiche reinschnuppern und Skills entwickeln, die mir einen Blick über den Tellerrand gewähren. Mittlerweile ist es für mich völlig normal, vor hunderten von Menschen zu sprechen. Ich habe ein Selbstbewusstsein aufbauen können, das für mich damals undenkbar war und wachse täglich an meinen Herausforderungen.

5. Was war deine Motivation für das Amt der Vorstandsvorsitzenden?

Ich wollte das Maximum aus meiner Zeit bei Active rausholen und über meinen Schatten springen. Ich wollte Verantwortung übernehmen und mich zu einer Führungspersönlichkeit entwickeln. Vor allem aber wollte ich den Verein gestalten und strategisch leiten. In meinem ersten Vorstandsjahr als Vorstand Internes konnte ich all das. Als ich mich nach einem Jahr dazu entschloss, für den Posten des Vorstand Externes zu kandidieren, wollte ich noch mehr. Wollte noch mehr Erfahrungen sammeln und mich ausprobieren. Für mich macht die Möglichkeit, sich immer neu zu erfinden, Active und das Vorstandsamt aus.

6. Was möchtest Du in Deiner Amtszeit erreichen?

Ich möchte einen Fußabdruck hinterlassen und Active noch erfolgreicher machen. Wir werden im kommenden Jahr unsere Professionalität intern und extern verbessern, um qualitativ noch hochwertigere Arbeit zu leisten, die stets an den Kundenbedarfen orientiert ist und dabei so vielen Studierenden wie möglich die Chance geben, sich in Projekten zu erproben. Ich möchte Active wachsen sehen und auch selbst mich und meinem Führungsstil reflektieren und verbessern.

7. Wo siehst Du Active in 5 Jahren?

In 5 Jahren ist Active die Adresse für (studentische) Beratung im Wirtschaftsraum Bremen und bietet durch die ganzheitliche und individuelle Beratung einen einzigartigen Mehrwert für die Kunden. Active hat ein breites Netzwerk bestehend aus Kooperationspartnern und Kunden, sodass wir den Mitgliedern die Arbeit in vielen Projekten mit unterschiedlichstem fachlichen Hintergrund ermöglichen können.

8. Deine Worte an künftige Bewerber*innen, um sie zu einer Mitgliedschaft zu motivieren:

#einfachmalmachen – die Erfahrungen, die ihr bei Active sammeln könnt, sind einzigartig. Nirgends sonst könnt ihr euch in diesem Maße ausprobieren, weiterentwickeln und Kontakte knüpfen, die euch später den Einstieg in den Berufsalltag erleichtern. Ihr habt bei Active die Chance über euch hinauszuwachsen und euer Studium sinnvoll zu ergänzen. Also worauf wartet ihr noch?

9. Active in drei Worten:

best decision ever

10. Beschreibe die Aufgaben in Deinem Amt.

Als Vorstand für Externes betreue ich Kunden, Förderer und Kooperationspartner. Ich diskutiere mit ihnen auf Augenhöhe und akquiriere Projekte für den Verein. Dafür stelle ich den Verein auf externen Veranstaltungen vor, knüpfe Kontakte und netzwerke was das Zeug hält. Ich rufe potenzielle Kunden an und vereinbare Termine, in denen ich die Mehrwerte der Zusammenarbeit aufzeige. Hierbei werde ich von meinem Sales-Team unterstützt, das ich genau wie den gesamten Verein, strategisch führe. Das bedeutet, dass ich gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen Jonathan und Timo eine Geschäftsjahresstrategie entwickle, um die Ausrichtung des Vereins festzulegen. Gemeinsam führen wir durch die Mitgliederversammlungen und leiten die Ressortleitungen an.

Zu meinen Aufgaben gehört dementsprechend die gesamtstrategische Führung des Vereins und die Repräsentation nach außen. Ich bin erste Ansprechpartnerin für alle, die Fragen zu unserem Verein haben und arbeite dadurch stetig an meiner Rhetorik. Außerdem vertrete ich Active in unseren Dachverbänden, dem BDSU und dem VDSI.

Von | 2018-09-12T08:22:03+00:00 3. September 2018|Kategorien: Für Studierende|0 Kommentare

Über den Autor: